UVC Licht und Clear Water Tabs

Grünes Teichwasser, auch Algenblüte genannt, entsteht durch mikroskopisch kleine Schwebealgen. Diese vermehren sich explosionsartig wenn zu viele Nährstoffe in Form von Phosphat und vor allem Nitrat im Teichwasser gelöst sind.

Um grünes Teichwasser schnell zu klären, wird ultraviolette Strahlung schon seit Jahren erfolgreich eingesetzt.

Wichtige Voraussetzung dafür ist die entsprechende Leistungsstärke des UV Gerätes und der ausreichende Wasserdurchsatz der Pumpe!

Welche Möglichkeiten gibt es?

Extreme Bepflanzung des Teiches

Die Sumpf-  und Wasserpflanzenzone muss mind. so groß sein wie die Wasserfläche des Teiches.

Bei Fischbesatz mit Fütterung sogar doppelt so groß oder größer. Die Pflanzen brauchen das Nitrat zum Wachsen. Für die Algen bleibt kein Dünger übrig. Sie kümmern oder verschwinden ganz.

Alternativ hat sich der Einsatz von denitrifizierenden Bakterien, z.B. Clear water tabs bewährt.

Bei der Denitrifikation wird das Nitrat von Bakterien zu molekularem Stickstoff vergast, der in die Luft entweicht. Auch hier ist das Ergebnis ein nährstoffarmer Teich. Keine Sorge, für die Pflanzen und Seerosen bleibt  noch genug Dünger zum Wachsen, nur für die Algen reicht es nicht mehr.

Man kann Clear Water Tabs auch ohne Unterstützung der UVC Lampe zur Klärung des Teichwassers einsetzen. Dann dauert es in der Regel 4-8 Wochen bis sich das Wasser klärt, abhängig vom Nitratgehalt des Teiches. Erst wenn das Nitrat vollständig vergast ist, verhungern die Schwebealgen und das Wasser klärt sich.

Allerdings ist ein Zusammenspiel von UVC und Clear Water Tabs ideal, weil das Teichwasser viel schneller klar wird als beim alleinigen Einsatz von CWT.

Das sieht in der Praxis so aus:

UVC Gerät ausschalten, die erforderliche Menge Tabs in den Teich geben.  Nach 2-3 Tagen UVC wieder einschalten.

Das ist wichtig, weil

  • Die UV Strahlen, die anfangs im Wasser schwimmenden Bakterien abtöten würde
  • Die Bakterien brauchen 2-3 Tage, um die Oberfläche im Teich und Filter zu besiedeln.

Nach dem 3. Tag kann die UV Lampe wieder zur Unterstützung für 4-5 Tage eingeschaltet werden, um die Schwebealgen schneller abzutöten.

Dieser Vorgang wird etwa 4-8 Wochen wiederholt. Danach sollte der Teich auch ohne UV Lampe klar bleiben. Ab jetzt werden die CWT nur noch jede 2.Woche in den Teich gegeben.  

Bleibt der Teich ohne UV Gerät klar, ist kein Nitrat mehr vorhanden. In seltenen Fällen kann das Wasser wieder grün werden, auch ohne Nitrat.  Es gibt Algenarten, die z.B. ausschließlich von Sonnenlicht oder auch von Phosphat leben können. In diesen seltenen Fällen kann dann zur Unterstützung wieder die UV Lampe dazugeschaltet werden.

Wenn Teiche ganzjährig mit UVC  betrieben werden,  braucht die Lampe jedes Jahr eine neue Röhre.  Die UV Strahlen verlieren nach ca. 5000 Stunden ihre Wirksamkeit, auch wenn die Röhre noch leuchtet.

Durch permanente UVC Strahlung werden auch „nützliche Bakterien“ abgetötet!

In ihrem Teich können verschiedenste Einflüsse zu einem ungewünschten Resultat führen. Rufen Sie gerne an, denn in einem persönlichen Gespräch lassen sich Fragestellungen analysieren und für jedes Gewässer eine gute und vor allem natürliche Lösung finden.

Robert Hilble
Fischwirtschaftsmeister und Teichexperte

Beratungshotline: +49 (0) 8543 / 624 824